Aktuelles

Sommer in Europa, Winter in Neuseeland/Australien

Die Vorbereitung auf die kommende Saison läuft auf Hochtouren. Während der Sommer in Deutschland mit Temperaturen um die 30° Einzug hält, bereitet sich das FIS Team des Skiclub Schöneck e.V. bereits auf die kommende Saison vor. Gregor Glaess und das neue Teammitglied Jonas Bachl-Staudinger mit Trainer Benjamin Binz machten sich am 20.07 auf den Weg zum Training nach Neuseeland. Die ersten Trainings verliefen bei top Wetter und guter Piste erfolgreich. Das Trainingsgebiet in Trebel Cone bietet top Bedingungen für die ersten Riesenslaom-Schwünge der neuen Saison, bevor es für das Team weiter nach Australien geht zu den FIS_NC/NJC Rennen in Hotham.

Publiziert in Aktuelles
Donnerstag, 10 März 2016 12:00

SC Schöneck erfolgreich in Mariaalm

Während sich hierzulande der Winter von seiner schlechtesten Seite zeigt, kann man in der Alpen ausgezeichneten Wintersport erleben.

So am letzten Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften in Mariaalm in Österreich.
Der SC Schöneck war mit zwei Startern zu den Wettkämpfen angereist. Johannes Katz und Gregor Gläß vertraten die Schönecker hervorragend. Bereits am Freitag ging es los mit dem Riesenslalom. Die Strecke in Hinterreith ist sehr anspruchsvoll, besonders im oberen Abschnitt ist es sehr steil und eisig präpariert auf Weltcupniveau. Das nutzen auch immer wieder internationale Skistars zum Training. So konnten die Wettkämpfer am Freitagmorgen die Olympiasiegerin Michaela Shiffrin aus den USA beim Training bewundern.

Beim anschliessenden Riesenslalomwettkampf verpasste Gregor Gläß den Sieg nur ganz knapp und belegte einen hervorragenden zweiten Platz bei den Schülern U16. Johannes Katz startete bei den jüngeren Schülern U14, wurde aber dennoch in der Gesamtwertung sehr guter 24.

Am Samstag und Sonntag folgten dann ein Parallelslalom und ein Slalomwettkampf. Im Parallelslalom zeigte Gregor gute Nerven und konnte im direkten Vergleich den Siegerpokal erringen. Im abschliessenden Slalomwettkampf am Sonntag konnte Gregor noch einmal den zweiten Platz erringen, Johannes Katz belegt den 25. Platz.

Publiziert in Aktuelles